Let’s Play – Das Programm

01_front.jpg

Tja, der Start in 2008 war solala. Trotz dessen fanden wir es gut. Klar, mit 800 Leuten bis in den frühen Morgen zu feiern, macht mehr Spaß. Das war bzw. ist noch nicht unser Anspruch. Der gemütliche Abgehfaktor mit eventuellem Rave soll unser Ziel sein und da wir weder festgefahren noch vom Markt bestimmt agieren wollen, ist unser Programm -wie ich es selber gerade feststellte- überraschend Abwechslungsreich.

Im Februar konnten wir die House-X-Press DJs Phunk und Tas gewinnen. Die beiden waren die jenigen, die letztmalig im Puff feierten und an und für sich immer nette Events gestalteten. Den Abend wird es entsprechend Massentauglicher, wobei ich da noch nichts vorausnehmen möchte.

Im März wird es etwas härter, möchte man behaupten. Das Motto des Abends sind dreckige Beats und lehnt sich u.a. an French Kiss und auch Miami Bass etc. an. Viel schmutziges, zerkratztes und strange klingendes Zeug aber mit Ravegarantie, wenn man Bock drauf hat.

Wieder komplett anders wird es im April, dort wird mit FlameingDeX einer der DJs auflgen, der als erstes im Puff Housepartys schmiss. Seinen zeitweiligen Aufenthalt in Chicago hört man "kaum" aus seinen Sets raus und ich freue mich richtig auf seinen klassischen Deephouse.

Verschafft euch ein Bild der DJs mit unserem Player, jeder hat da ein mehr oder weniger aktuelles Set.