Evil Ninja Livic – Hookin’ up

Ich alter Karussellbremser habe dann einige Wochen nach der Hochschulparty es denn auch mal geschafft das Set des Abends in etwa Revue passieren zu lassen. Warum? Die Kombination der Platten, die ich den Abend spielte, war annähernd außergewöhnlich und noch viel mehr war es, dass die Leute den Shit gefeiert haben. Mein Warmup hat so urige Sachen wie einen Remix von Will Smith’ Miami nebst einiger Houseletten und so Brüllern wie 8000 Mark oder Silver Screen hervor gebracht. Die Playlist ließt sich extrem unterhaltend, wenn man auch nicht gleich davon ausgeht das es stimmig ist.

Ebenso wie auf der Party habe ich zu Anfang ein paar Übergänge verhunzt. Die Finger haben Gicht, die Technik ist nicht eingestellt, schon fast kein Wunder. Da ich aber auch kein Freund von Warpen und Gridden bin, werde ich einfach wieder öfter drehen, sollte reichen! Ansonsten sorge ich einfach für ‘ne ordentliche Riester-Rente, verabschiede mich vom Parkett und gehe in den Ruhestand. Ob die Welt mich als DJ doch noch brauchen sollte, könnt ihr nun selbst hören und entscheiden!

Evil Ninja Livic – Hookin’ up by Evil Ninja Livic